Tag Cloud
Jetzt berechnen
Versorgungsgebiet
Zurück

Velogegenverkehr Schwarztorstrasse: Teileröffnung steht bevor

Bern, 4. Juli 2019. Die Sanierung der Schwarztorstrasse, in deren Rahmen auch der Velogegenverkehr eingeführt wird, kommt voran. In der kommenden Woche starten die Signalisations- und Markierungsarbeiten für die neue Velospur – bereits ab Mitte August können Radfahrerinnen und Radfahrer zwischen der Belpstrasse und dem Loryplatz stadtauswärts zirkulieren. Voraussichtlich Mitte Oktober wird die ganze Schwarztorstrasse mit dem Velo in beide Richtungen befahrbar sein.

Die Arbeiten zur Sanierung der Schwarztorstrasse sind seit September 2018 im Gang. Einerseits werden im Abschnitt zwischen der Belp- und der Monbijoustrasse die Kanalisationsleitungen, die Gas- und Wasserleitung, die Strassenoberfläche sowie die Lichtsignalanlagen erneuert. Gleichzeitig wird die Strasse dahingehend umgestaltet, dass sie mit dem Velo künftig in beide Richtungen befahren werden kann. Ab dem 8. Juli 2019 werden nun die Markierungs- und Signalisationsmassnahmen für den Velogegenverkehr umgesetzt – zuerst zwischen der Zieglerstrasse und dem Loryplatz, anschliessend zwischen der Belp- und der Zieglerstrasse. Dabei werden auch die Lichtsignalanlagen der neuen Verkehrssituation angepasst. Ab Mitte August ist der Abschnitt zwischen Belpstrasse und Loryplatz mit dem Velo auch stadtauswärts befahrbar.

Bauarbeiten dauern noch bis November 2019

Zwischen der Belp- und der Sulgeneckstrasse werden nach wie vor die Werkleitungen saniert. Trotz der umfassenden Bauarbeiten bleibt die Schwarztorstrasse durchgängig befahrbar; allerdings ist weiterhin mit Einschränkungen und Umleitungen zu rechnen. Die Sanierungsarbeiten werden voraussichtlich Mitte November 2019 beendet; im Sommer 2020 werden dann noch die Strassenbeläge fertiggestellt. Der durchgängige Velogegenverkehr von der Sulgeneckstrasse bis zum Loryplatz ist voraussichtlich ab Mitte Oktober 2019 möglich.

Velogegenverkehr Schwarztorstrasse: Teileröffnung steht bevor