Tag Cloud
Jetzt berechnen
Versorgungsgebiet
Zurück

Ausbau Fernwärme im Länggasse-Neufeld-Quartier

Bern, 9. November 2020. Der Ausbau des Berner Fernwärmenetzes ist gut gestartet und schreitet zügig voran. Nach dem im Januar 2020 erfolgten Baustart der Transportleitung in Berns Westen wird am 9. November die nächste Etappe in Angriff genommen: die Erschliessung des Länggasse-Neufeld-Quartiers mit Fernwärme. Dabei ent-stehen eine unterirdische Verteilzentrale unter der Wendeschlaufe der Trolley-buslinie Nr. 20, die Fernwärme-Transportleitung durch die Bremgarten-, die Länggass- und die Hochfeldstrasse sowie erste Feinverteilungsanschlüsse im Quartier.

Das Fernwärmenetz von Energie Wasser Bern ist aktuell ca. 50 Kilometer lang und versorgt rund 500 Firmen, öffentliche Institutionen und Haushalte mit ökologischer, klimafreundlicher Wärme. Vor sechs Jahren hat die Stadt Bern den Richtplan Energie verabschiedet, der vorgibt, dass die Wärmeversorgung bis ins Jahr 2035 zu 70 Prozent mit erneuerbaren Energieträgern abgedeckt werden soll. Ein Schlüsselelement zur Umsetzung der Energiestrategie ist der Ausbau des Fernwärmenetzes, das um rund 36 Kilometer verlängert wird.

Planmässiger Ausbau im Westen von Bern

Der symbolische Meilenstein zum Ausbau des Fernwärmenetzes wurde im Januar 2020 mit dem Spatenstich für die neue Transportleitung in Berns Westen gelegt. Die Bauarbeiten in der Murtenstrasse verlaufen zügig und effizient, sodass die ersten Haushaltungen planmässig per Ende 2021 an das nachgelagerte Verteilnetz angeschlossen werden können.

Fernwärme kommt in die hintere Länggasse

Als nächste Etappe wird der Netzausausbau im Länggasse-Neufeld-Quartier in Angriff genommen. In einem ersten Schritt wird in der Wendeschlaufe der Trolleybuslinie Nr. 20 eine unterirdische Verteilzentrale gebaut, die zur Regulierung der Wassertemperatur dient. Nach dem Bauende wird das Gebäude bodeneben zugedeckt und die Wendeschlaufe mit Bäumen bepflanzt. Parallel dazu erfolgt der Baustart der neuen Transportleitung in der Bremgartenstrasse, die via Länggassstrasse durch die Hochfeldstrasse Richtung Neubrückstrasse geführt wird. Der Ausbau dauert voraussichtlich bis Sommer 2023, so kann die neue Schwimmhalle im Neufeld von Beginn weg nachhaltig mit Fernwärme beheizt werden.

Sicherheit während der Bauphase

Die Sicherheit aller betroffenen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer ist Energie Wasser Bern ein grosses Anliegen: Sämtliche Massnahmen wie die Führung von Fuss- und Veloverkehr und auch die Signaletik werden barrierefrei ausgestaltet. Den Schulkindern der Wohnquartiere gilt hierbei ein besonderes Augenmerk.

Ab dem Fahrplanwechsel vom 13. Dezember 2020 kann die Haltestelle der Trolleybuslinie Nr. 20 in der Wendeschlaufe nicht mehr bedient werden. Den Fahrgästen steht eine Ersatzhaltestelle an der Länggassstrasse zur Verfügung. Weitere Informationen erteilt BERNMOBIL.

Ausbau Fernwärme im Länggasse-Neufeld-Quartier