Innovation durch Kooperation

Eine Plattform für das nachhaltige Eigenheim

Bern, 22. Dezember 2021. In Kooperation lancieren die drei Unternehmen Berner Kantonalbank (BEKB), Energie Wasser Bern (ewb) und Gebäudeversicherung Bern (GVB) am 22. Dezember 2021 die Plattform myky. Mit dem Ziel, CO2 Emissionen zu reduzieren, vernetzt myky Angebote rund um die Organisation und Instandhaltung des Eigenheims.

Die drei Berner Unternehmen BEKB, ewb und GVB haben sich für ein Projekt zusammengeschlossen. Gemeinsam haben sie die Plattform myky für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer entwickelt. Sie soll Expertenwissen und umfassende Dienstleistungen rund ums Eigenheim aus einer Hand bieten und so zum persönlichen digitalen Hausdossier für die Kundinnen und Kunden werden.

Jedes der beteiligten Unternehmen verfügt über viel Expertise: die BEKB rund um die Themen Finanzierung und Werterhaltung von Liegenschaften, ewb als Gesamtenergiespezialistin und die GVB als Spezialistin für das Sichern und Versichern von Gebäuden. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit eröffne den beteiligten Unternehmen mehr Möglichkeiten, heisst es von Seiten des Projektteams: Auf diese Weise könne man den Kundinnen und Kunden eine neuartige Partnerin und umfassende Lösungen bieten. Quasi einen «Schlüssel» zu allen Fragen rund ums Haus, wie der Name myky (hergeleitet von «My Key») sagt.

Expertenwissen und praktische Ratschläge

Die Plattform myky enthält künftig Know-how aus allen Bereichen rund um die Eigenheimpflege und -koordination. Die Themen der Plattform werden laufend auf- und aus-gebaut. Ziel ist es, dass man dereinst auf alle Fragen rund ums Eigenheim eine kompetente Antwort findet. myky soll als transparente Beraterin massgeschneiderte, nachhaltige und qualitativ hochwertige Lösungen liefern.

Im ersten Quartal 2022 geht myky mit der intelligenten Lösung – dem Sanierungsplaner – auf den Markt. Viele Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer stehen vor der Frage, wie sie ihr Eigenheim sinnvoll sanieren sollen. Der interaktive Sanierungsplaner soll sie dabei unterstützen und konkrete Hilfe bei der Umsetzung von Sanierungsmassnahmen leisten. Kundinnen und Kunden haben jederzeit die Übersicht über den energetischen Zustand ihres Eigenheims und können die Sanierungsmassnahmen ganzheitlich und kostenoptimierend planen.

Weiterentwicklung durch Kundenfeedback

myky lädt seine Kundinnen und Kunden dazu ein, sich mit eigenen Inputs, Fragen und Aufforderungen aktiv an der Entwicklung des Eigenheim-Universums zu beteiligen. Auf diese Weise soll myky eine Community-Plattform für Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, Investorinnen und Investoren sowie Unternehmen werden. Die Website wird deshalb laufend mit neuen Inhalten und Angeboten erweitert.

«Ein starkes Zeichen»

«Nachhaltigkeit gehört heute zum Service public», sagt Marcel Ottenkamp, stv. CEO von ewb. «Unser Leistungsauftrag umfasst unter anderem die Produktion und den Vertrieb von erneuerbaren Energien sowie die Förderung der Energieeffizienz. Das Projekt myky hilft uns dabei, die Menschen in unserer Region noch besser zum bewussten Umgang mit den Energieressourcen zu ermutigen.» Die Nachhaltigkeit geniesse bei der neuen Plattform eine grosse Bedeutung, wie das Thema energetische Sanierungen von Liegenschaften zeige. «Die innovative Kooperation mit den Partnern BEKB und GVB ist ein starkes Zeichen. Sie zeigt, dass alle drei Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit ernst nehmen.»

Haben Sie Fragen?

Liebe Medienschaffende. Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen rund um Energie Wasser Bern. Damit Sie möglichst rasch die gewünschten Auskünfte erhalten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

Sabine Krähenbühl
Mediensprecherin
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen