Sicherheitsholzungen

Bäume werden aus Sicherheitsgründen gefällt

Bern, 3. Februar 2021. Am Aarehang unterhalb der Haldenstrasse müssen ab nächster Woche Bäume gefällt werden. Dafür kommt auch ein Helikopter zum Einsatz. Die Bäume sind krank und ein Sicherheitsrisiko.

Stadtgrün Bern führt in Zusammenarbeit mit Energie Wasser Bern am Aarehang unterhalb der Haldenstrasse (Lorraine) Sicherheitsholzungen durch. Die betroffenen Bäume stehen gefährlich nahe an den Stromleitungen von ewb und müssen gefällt werden. Bei den meisten Bäumen handelt es sich um Eschen, die von einem Pilz befallen sind. Dieser Parasit verursacht das sogenannte «Eschentriebsterben», welches dazu führt, dass ganze Äste oder Teile der Baumkronen absterben und abbrechen. Mit den Fällungen wird also zusätzlich der Ausbreitung der Krankheit vorgebeugt. Zugleich wird verhindert, dass Waldbesucherinnen und -besucher durch herabfallende Äste zu Schaden kommen. Die verbleibenden Bäume sorgen für die natürliche Verjüngung des Waldes am Standort. Der Eingriff schafft damit die notwendigen Voraussetzungen für das optimale Gedeihen der nächsten Baumgeneration.

Da das Gelände sehr steil ist und mit herkömmlichen Geräten nicht gearbeitet werden kann, kommt ein Helikopter zum Einsatz. Das Holz wird so bodenschonend aus dem Wald transportiert. Die Arbeiten finden voraussichtlich zwischen dem 8. und 12. Februar 2021 statt, sind jedoch witterungsabhängig. Die Aare- und Waldwege werden aus Sicherheitsgründen während dieser Zeit gesperrt und sind für Passantinnen und Passenten nicht zugänglich. Die Anwohnerinnen und Anwohner wurden mittels eines Informationsschreibens über die kommenden Arbeiten informiert.

Haben Sie Fragen?

Liebe Medienschaffende. Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen rund um Energie Wasser Bern. Damit Sie möglichst rasch die gewünschten Auskünfte erhalten, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch.

Sabine Krähenbühl
Mediensprecherin
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen