Tag Cloud
Jetzt berechnen
Versorgungsgebiet
Zurück

Eigenverbrauch

Nutzen Sie Ihren Eigenverbrauch und speisen Sie den Überschuss Ihrer Anlage in das Netz von Energie Wasser Bern ein.

Produziert Ihre PV-Anlage mehr Strom als Sie gleichzeitig verbrauchen können? Wir unterstützen Sie bei der Optimierung Ihres Eigenverbrauchs. Die überschüssige Energie, welche nicht für den Eigenverbrauch genutzt wird, wird in das Netz von Energie Wasser Bern eingespeist.

 

Einfamilienhaus

Die häufigste und einfachste Anwendung findet diese Variante bei Einfamilienhäusern. Jeder Anlageneigentümer kann sich für diese Variante entscheiden. Dies unabhängig davon, ob er die KEV, eine Einmalvergütung oder gar keine Förderung beansprucht.

Bilanzierungsbeispiel

Produktion: 1'500 kWh/Jahr bei 1'000 kWh/Jahr zeitgleichen Verbrauch
Verbrauch: 4'500 kWh/Jahr

Vergütung: 500 kWh/Jahr
Verrechnung: 3'500 kWh/Jahr (Kosten für Energie, Netznutzung und Abgaben)

Mehrfamilienhaus mit einer Anlage

In einer Liegenschaft mit mehreren Endverbrauchern (Mieter, Stockwerkeigentümer) kann die Produktionsanlage mit dem Allgemeinverbrauch verbunden werden. Diese Variante stellt eine einfache und kostengünstige Lösung zur Nutzung des Eigenverbrauchs in einem Mehrfamilienhaus dar. Jeder Anlageneigentümer kann sich für diese Variante entscheiden. Dies unabhängig davon, ob er die KEV, eine Einmalvergütung oder gar keine Förderung beansprucht.

Bilanzierungsbeispiel

Produktion: 1'500 kWh/Jahr bei 1'000 kWh zeitgleichem Verbrauch
Verbrauch: 4'500 kWh/Jahr

Vergütung: 500 kWh/Jahr
Verrechnung: 3'500 kWh/Jahr (Kosten für Energie, Netznutzung und Abgaben)

Eigenverbrauchsgemeinschaft

Der Eigenverbrauch kann durch mehrere Endverbraucher genutzt werden, sofern diese und die Produktionsanlage hinter demselben Netzanschluss angeschlossen sind. Diese Endverbraucher bilden eine Eigenverbrauchsgemeinschaft (EVG). In der EVG wird der Stromverbrauch jedes Endverbrauchers separat gemessen. Zusätzlich wird die EVG neuer Kunde von Energie Wasser Bern, hierfür bestimmt die EVG einen Ansprechpartner, welcher sie gegenüber Energie Wasser Bern vertritt. Die Rechnungsstellung erfolgt an den Ansprechpartner der EVG. Die Abrechnung innerhalb der EVG obliegt der EVG selbst. Die Messdaten werden dem Ansprechpartner der EVG von Energie Wasser Bern zur Verfügung gestellt. Die EVG muss sich auf ein Stromprodukt einigen. Da sie Rechnungsstellung auf Basis der verbrauchten Energie am EVG-Zähler erfolgt, können die Mitglieder einer EVG keine individuellen Stromprodukte bestellen. Diese Variante eignet sich am Besten in einer Liegenschaft mit mehreren Endverbraucher.