Tag Cloud
Jetzt berechnen
Versorgungsgebiet
Zurück

Hoch hinaus im Osten von Bern

In Ostermundigen entsteht das höchste Wohngebäude im Land. Mit seinen 100.5 Metern Höhe und den 32 Stockwerken ragt der neue BäreTower über die Dächer im Osten von Bern hinaus. 152 Wohnungen, ein Hotel, Gewerbe- und Büroflächen und zwei Restaurants finden im neuen Hochhaus Platz. Energie Wasser Bern liefert dazu die nötige Wärme- und Kälteenergie.

Der BäreTower soll zum überragenden Merkmal am Eingang von Ostermundigen werden. Jeden Tag packt ein 100-köpfiges Team tatkräftig an, damit Ende 2021 der Bau fertiggestellt werden kann und die Wohnungen im Frühling 2022 bezugsbereit sind. Zum neuen Bärenplatz hin orientieren sich Gastronomie- und Verkaufsflächen sowie Büro- und Dienstleistungsflächen. Im unteren Teil des Hochhauses ist ein Hotel vorgesehen, im 10. Stockwerk wird es ein Panoramarestaurant mit Blick auf die Alpen geben. So anspruchsvoll wie die Nutzung sind auch die Anforderungen an die Energieversorgung des Wohn- und Dienstleistungsgebäudes. Energie Wasser Bern hat für den BäreTower eine massgeschneiderte Gesamtlösung realisiert, damit auf die vielfältigen Bedürfnisse der Nutzer des rund 100 Meter hohen Gebäudes eingegangen werden kann.

Anlage-Contracting für 32 Stockwerke

Beim Anlage-Contracting für die Wärme- und Kälteversorgung übernimmt Energie Wasser Bern die Planung, Realisierung sowie den Betrieb der Anlagen und versorgt das Wohngebäude zuverlässig mit Energie. Effizienz und Nachhaltigkeit stehen dabei im Vordergrund. «Wir sind stolz, das höchste Wohngebäude der Schweiz mit Wärme- und Kälteenergie versorgen zu dürfen. Die Gebäudehöhe sowie die unterschiedliche Nutzung, stellte für die Anlagenplanung eine grosse Herausforderung dar. Dank den innovativen Lösungen, welche wir gemeinsam mit unseren Partnern entwickelt haben, können wir eine effiziente und sichere Energieversorgung für den BäreTower gewährleisten», so Roland Wittwer, Leiter dezentrale Energielösungen und Beratung bei Energie Wasser Bern.

Die Wärmeerzeugung für das ganze Areal des BäreTowers erfolgt ab dem Wärmeverbund Mösli Ostermundigen. Die vom Verbund gelieferte Wärme wird zu 70% aus Waldholzschnitzeln sowie Abwärme der nahegelegenen Firma Emmi erzeugt. In der Heizzentrale sorgt eine Übergabestation für die Wärmeversorgung des Gebäudes. Eine Kältemaschine ermöglicht eine umweltfreundliche und effiziente Kühlung. Die von der Kältemaschine produzierten Abwärme wird zur Vorwärmung des Brauchwarmwassers genutzt. Zur Sicherstellung der Warmwasserversorgung der oberen Stockwerke ist eine Wärmepumpe installiert. Als Energiequelle für die Wärmepumpe dient unter anderem die Abwärme des Gebäudes. Dabei geschieht alles aus einer Hand: Energie Wasser Bern hat die volle Kostenkontrolle und unterhält die Anlagen mit einem 24-Stunden-Pikett. Die Überwachung der Anlage erfolgt smart mit Onlinemonitoring. Die Investorin und Bauherrin des BäreTowers, die Versicherungsgesellschaft Helvetia, kann sich durch diese Lösung voll und ganz auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Ist ein Anlage-Contracting auch die richtige Lösung für Sie?

Kontaktieren Sie uns:

Roland Wittwer
Leiter dezentrale Energielösungen & Beratung
roland.wittwer@ewb.ch
Telefon +41 31 321 31 59