Tag Cloud
Jetzt berechnen
Versorgungsgebiet
Zurück

ewb.SELBSTVERSORGERHAUS

Das Selbstversorgerhaus richtet sich an Kundinnen und Kunden, die ihren selber produzierten Strom auch selber verbrauchen möchten und gleichzeitig Stromkosten sparen wollen.

Jetzt berechnen

Berechnen Sie Ihre Solarstromanlage online

0
0
Jetzt berechnen Mehr uber Jetzt berechnen
Strom, der mit der eigenen Solaranlage produziert aber nicht sofort verbraucht wird, kann lokal gespeichert werden. So ist er auch dann verfügbar, wenn die Solaranlage gerade keinen Strom liefert. Neben einer Batteriespeicherung können bei Bedarf auch weitere lokale Verbraucher wie bspw. der Boiler oder die Wärmepumpe angesteuert werden. So erhöht der Kunde / die Kundin die Unabhängigkeit in der Stromversorgung, weiss wo der eigene Strom herkommt und spart zusätzlich die Netznutzungskosten beim lokalen Verteilnetztreiber.

Das Angebot ewb.SELBSTVERSORGERHAUS ermöglicht es Ihnen, Ihren Eigenverbrauch zu optimieren: Die Lösung umfasst eine Fotovoltaikanlage, eine intelligente Steuerung und eine Batterie für die Speicherung des ungenutzten Stroms. Das Selbstversorgerhaus eignet sich für Haushalte oder Eigenverbrauchsgemeinschaften mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von rund 4‘500 – 15‘000 kWh.

Energie Wasser Bern übernimmt mit seinen Partnern Guggisberg Dachtechnik AG und Bären Elektro AG die Planung, die Projektierung, die Realisierung und den Betrieb der einzelnen Komponenten. Der Kunde oder die Kundin hat dabei aber nur einen Ansprechpartner.

Kombination mit Fördermodellen

Das Selbstversorgerhaus kann mit anderen Fördermodellen kombiniert werden. Energie Wasser Bern stellt für die Kundinnen und Kunden die dafür notwendigen Anträge und Gesuche bei den zuständigen Stellen.


Kundennutzen

  • Für das Selbstversorgerhaus wird ein Gesamtkonzept erstellt, alles kommt aus einer Hand
  • Eine genaue Kalkulation gibt Aufschluss über Investitionen und Rentabilität
  • Ausgewiesene Fachleute sorgen für eine sichere Installation und den reibungslosen Betrieb
  • Das Selbstversorgerhaus sorgt für eine hohe Unabhängigkeit in der Stromversorgung
  • Der Strom wird vor Ort ökologisch produziert und auch dort verbraucht
 

Ausprägungen

Das ewb.SELBSTVERSORGERHAUS ist  in drei Ausprägungen erhältlich: Bei Variante 1 handelt es sich um die reine Fotovoltaik-Anlage ohne Speicher, die Visualisierung erfolgt in den meisten Fällen über eine proprietäre Plattform des Wechselrichteranbieters. Bei Variante 2 erfolgt die Steuerung und Optimierung des Eigenverbrauchs ausschliesslich lokal. Die Batterie wird nur dann geladen, wenn die PV-Anlage genügend Strom produziert. Der Stromlieferant bzw. der Verteilnetzbetreiber greift nicht in die Steuerung ein. Der Einbezug von weiteren Verbrauchern, wie Boiler oder Wärmepumpen, ist nur eingeschränkt möglich. Bei Variante 3 erfolgen die Steuerung und Optimierung des Eigenverbrauchs durch den Stromlieferanten bzw. den Verteilnetzbetreiber. Die Optimierung berücksichtigt die lokalen Wettervorhersagen, was dazu führen kann, dass die Batterie je nach Ladestand, Strompreis und Wetterprognose auch in der Nacht über das Netz geladen werden kann. Zusätzlich kann die ewb-Steuerung auch lokale Verbraucher wie bspw. Boiler oder Wärmepumpen bedarfsgerecht ein- und ausschalten. Diese Steuerung kann nur im Verteilnetz von Energie Wasser Bern angeboten werden und sie erfordert die Installation von zusätzlicher Hardware.