Tag Cloud
Jetzt berechnen
Versorgungsgebiet
Zurück

Fernwärme – die Zentralheizung für Bern

Wärme aus der Ferne? Ganz im Gegenteil: Unsere Fernwärme kommt aus Bern und bietet ökologisch sinnvolle Energie für vielseitige Einsatzzwecke.

Quartiere mit Fernwärme

Grösser als man denkt: Unser Fernwärmenetz hat eine Länge von 42 km.

0
0
Mehr uber Quartiere mit Fernwärme

Heiz- und Prozessenergie für Bern

Fernwärme wird zum Heizen, zur Warmwasseraufbereitung für Prozesswärme und zur Kälteerzeugung genutzt.

0
0
Mehr uber Heiz- und Prozessenergie für Bern

Preise Fernwärme

Alles über Leistungspreis, Arbeitspreis und Abgaben auf einen Blick.

0
0
Mehr uber Preise Fernwärme
  •  

    Unser Fernwärmenetz deckt das Gebiet zwischen vorderer Länggasse im Norden und Mattenhof im Süden, Weyermannshaus im Westen und Zytglogge im Osten ab.

  •  

    80 Prozent des Energieinhaltes von Kehricht setzt die FWV in Nutzenergie um – ein ausserordentlich hoher thermischer Wirkungsgrad. Der energetische Gesamtwirkungsgrad liegt mit deutlich über 50 Prozent nahe am überhaupt erreichbaren Maximum.

  •  

    Ein Vergleich mit Heizöl kann dies verdeutlichen: 3,2 Kilogramm Abfall können gleich viel Wärme abgeben wie ein Liter Heizöl. In einem gefüllten 35-Liter-Kehrichtsack steckt so viel Energie, dass damit ein Zimmer einen Tag lang geheizt werden kann.

  •  

    In der Energiezentrale Forsthaus wird die Kehrrichtverwertungsanlage mit einem Holzheizkraftwerk und einem Gas- und Dampf-Kombikraftwerk kombiniert. Durch dieses Zusammenspiel kann von einer äusserst hohen Versorgungssicherheit ausgegangen werden.

  •  

    Die Fernwärmebezüge werden monatlich in Rechnung gestellt. Die Fernwärmerechnung setzt sich zusammen aus dem Leistungspreis und dem Arbeitspreis. Der Leistungspreis ist ein vereinbarter Preis pro Kilowatt (kW) und Jahr. Je grösser das zu versorgende Gebäude ist, desto höher ist der zu entrichtende Leistungspreis. Pro Monat wird 1/12 des zu entrichtenden Leistungspreises verrechnet. Dieser Preis deckt die Investitionen in die Fernwärmeinstallationen ab, die wir vornehmen. Der effektive Energieverbrauch in kWh wird über den Arbeitspreis verrechnet. Für die Sommermonate wird der Arbeitspreis tiefer angesetzt, um den Absatz von Fernwärme zu fördern.